Öffentliche Ausschreibungen

Jagdverpachtung Jagdgenossenschaft 53498 Waldorf

Die Jagdgenossenschaft Waldorf verpachtet ihre Niederwildjagd „Waldorf I“ durch Einholung schriftlicher Gebote gemäß § 9 LJGDVO ab dem 01. April 2011 auf die Dauer von neun Jahren. Der Jagdbezirk „Waldorf I“ umfasst ca. 305 ha. Davon sind ca. 5 ha befriedet. Die bejagbare Fläche mit ca. 300 ha gliedert sich in ca. 195 ha Wald und ca. 105 ha Feld. Schwarzwild ist als Wechselwild vorhanden. Die Abschusszahlen im Jagdbezirk Waldorf I sind in den Daten zur Ausschreibung hinterlegt. Die Pachtbedingungen liegen in der Zeit ab dem 1. September 2010 zwei Wochen lang im Zimmer des Jagdvorstehers, Werner Stenz, Am Weiher 6 in 53498 Waldorf zur Einsichtnahme aus. Sie können auch gegen Entrichtung einer Schutzgebühr von 10,00 Euro beim Jagdvorsteher unter Telefon: 02636/7561 oder Fax: 02636/800726 angefordert werden. Dem Pachtangebot ist der Nachweis der Jagdpachtfähigkeit (§11 Abs. 5 BJG) beizufügen. Die Gebote müssen in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Jagdverpachtung Waldorf I“ bis spätestens 20. September 2010 dort eingereicht werden. Die Öffnung der Gebote erfolgt am Montag, dem 27. September 2010, 20:00 Uhr, in der Mehrzweckhalle der Ortsgemeinde Waldorf. Die Jagdgenossenschaft behält sich den Zuschlag vor und ist weder an das Höchstgebot gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet. Werner Stenz, Jagdvorsteher

Kontaktperson

Name: Werner Stenz
Straße: Am Weiher 6
PLZ / Ort: 53498 Waldorf
Telefon: 02636-7561
Fax: 02636-80726

Dateien:
Datei: Abschusszahlen.JPG
Beschreibung: Abschusszahlen


« zurück