Öffentliche Ausschreibungen

V E R P A C H T U N G des genossenschaftlichen Jagdbezirkes Bitburg-Mötsch - Niederwildrevier

Die Jagdnutzung des genossenschaftlichen Jagdbezirkes Bitburg-Mötsch soll ab dem 01.04.2012 auf die Dauer von acht Jahren neu verpachtet werden. Der genossenschaftliche Jagdbezirk Bitburg-Mötsch liegt unmittelbar am östlichen Rand der Kreisstadt Bitburg. Die Kreisstadt Bitburg mit ca. 14.000 Einwohnern, verfügt über günstige Verkehrsanbindungen nach Luxemburg, in den süddeutschen Raum und das Ruhrgebiet bis hin nach Norddeutschland. Der Jagdbezirk Bitburg-Mötsch hat eine Gesamtfläche von ca. 955 ha, bejagbar sind ca. 625 ha Feld- und Waldfläche (Waldanteil ca. 120 ha). (Übersichtsplan kann angefordert werden) Lt. Abschussplan der letzten 3 Jahre waren 16 Stück männl. Rehwild und 23 Stück weibl. Rehwild freigegeben. Insgesamt 5 Stck. Schwarzwild wurden im vergangenen Jagdjahr er-legt. Die Verpachtung erfolgt im Wege der öffentlichen Ausbietung durch Einholung schriftlicher Gebote. Zur Abgabe von Angeboten werden nur jagdpachtfähige Personen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zugelassen. Die Jagdpachtfähigkeit sowie evtl. Referenzen über frühere Jagdtätigkeiten sind mit der Angebotsabgabe entsprechend nachzuweisen. Die Jagdgenossenschaft Bitburg-Mötsch behält sich Nachverhandlungen sowie die freihändige Vergabe vor und ist weder an Höchstgebote gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet. Die schriftlichen Gebote (lt. separatem Vordruck) sind in verschlossenem Umschlag mit Aufschrift "Jagdverpachtung Jagdbezirk Bitburg-Mötsch" bis spätestens Freitag, den 04. November 2011, 10.00 Uhr bei der Stadtverwaltung Bitburg, Rathausplatz 3-4, 54634 Bitburg, Zimmer 105, einzureichen. Dem Pachtangebot ist der Nachweis der Pachtfähigkeit (§ 11 Abs. 3 u. 5 BJG) beizufügen. Die Öffnung der eingegangenen Gebote erfolgt am Freitag, dem 04.11.2011 um 10.00 Uhr. Die Jagdpachtbedingungen können unter folgender Emailadresse angefordert werden: bauer.f@stadt.bitburg.de; weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.bitburg.de. Hier sind ebenfalls die ausführlichen Pachtbedingungen hinterlegt. Diese enthalten die zu treffenden Regelungen des Jagdpachtvertrages. Eine Revierbesichtigung ist nach Terminvereinbarung mit dem Jagdvorsteher, Paul Baustert, Bitburger Straße, 54634 Bitburg-Mötsch (Tel. 06561/4331) möglich. 54634 Bitburg, den 16.09.2011 Jagdgenossenschaft Bitburg-Mötsch Paul Baustert Jagdvorsteher

Kontaktperson

Name: Stadtverwaltung Bitburg - Herr Bauer -
Straße: Rathausplatz 3-4
PLZ / Ort: 54634 Bitburg
Telefon: 06561/6001-350
Fax: 06561/6001-9350
E-Mail: bauer.f@stadt.bitburg.de

Dateien:
Datei: Plan JB Mötsch.pdf
Beschreibung: Plan Mötsch


« zurück