Öffentliche Ausschreibungen

Jagdverpachtung Brachtendorf (Eifel)

Öffentliche Ausschreibungen Jagdverpachtung Brachtendorf (Eifel) Die Jagdgenossenschaft Brachtendorf im Landkreis Cochem-Zell (zwischen Mayen und Cochem, an der A48), in der Verbandsgemeinde Kaisersesch verpachtet zum 01.04.2014 oder früher das Jagdrevier in 56761 Brachtendorf neu. Es ist ein Niederwildrevier mit einer Größe von ca. 227 ha bejagbarer Fläche, der Anteil der Waldfläche beträgt ca. 20 ha. Vorkommende Wildarten sind Hase, Reh, Wildschweine als Wechselwild, Fuchs, Dachs und sonstiges Niederwild. Das Revier wird von zwei Bächen durchflossen, in den Tälern sind überwiegend Wald und Wiesen angelegt. Die Jagdpachtbedingungen können beim Jagdvorsteher unter der unten aufgeführten Adresse angefordert werden. Eine Besichtigung des Reviers ist nach vorheriger Absprache mit dem Jagdvorsteher möglich. Schriftliche Angebote mit dem Nachweis der Pachtfähigkeit sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Jagdverpachtung Brachtendorf“ an die Jagdgenossenschaft Brachtendorf, Hauptstraße 23, 56761 Brachtendorf einzureichen. Die Jagdgenossenschaft behält sich den Zuschlag vor und ist weder an das Höchstgebot gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet.

Kontaktperson

Name: Heinrich Martini
Straße: Hauptstraße 23
PLZ / Ort: 56761 Brachtendorf
Telefon: 02653 / 8522
E-Mail: sonja.heiner@t-online.de


« zurück