Öffentliche Ausschreibungen

Jagdverpachtung in Sundern / Sauerland

Die Stadt Sundern verpachtet gemeinsam mit der Jagdgenossenschaft Allendorf zum 1.4.2016 den Eigenjagdbezirk Stadtwald Allendorf und die Restflächen des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Allendorf I in einer Größe von 333 ha für die Dauer von 12 Jahren. Die Gesamtfläche unterteilt sich in 225 ha Waldfläche und 108 ha landwirtschaftliche Nutzfläche. Vorkommende Wildarten sind Niederwild, vor allem Rehwild und Schwarzwild als Standwild. Die Jagdpachtbedingungen können ab sofort bei der Stadtverwaltung Sundern, Abt. Gebäude und Grundstücke, Rathausplatz 1, 59846 Sundern angefordert werden. Ortsbesichtigungen sind gerne möglich. Die Gebote sind im verschlossenen Umschlag mit der Kennzeichnung „Jagdverpachtung Allendorf“ im Rathaus Sundern einzureichen. Letzter Abgabetermin ist Donnerstag, der 25.02.2016, 14.00 Uhr. Mit der Abgabe des Gebotes gelten die Jagdpachtbedingungen als rechtsverbindlich aner-kannt. Die Bieter müssen ihre Jagdpachtfähigkeit nachweisen. Die Stadt Sundern und Jagdgenossenschaft Allendorf behalten sich die Erteilung des Zuschlages vor und sind weder an das Höchstgebot gebunden, noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Teipel unter der Rufnummer 02933 / 81-145. Die E-Mail Adresse lautet: w.teipel@stadt-sundern.de

Kontaktperson

Name: Stadtverwaltung Sundern / Herr Teipel
Straße: Rathausplatz 1
PLZ / Ort: 59846 Sundern
Telefon: 02933 81 145
E-Mail: w.teipel@stadt-sundern.de
Internet: www.sundern.de


« zurück